Zur mobilen Version

Navigation einblenden

LEERSTELLE 76

Ein performativer Rundgang

In Kooperation mit dem Caritasverband für den Landkreis Karlsruhe - Bezirksverband Ettlingen e.V.

Dauer: ca. 1h 30

AUSVERKAUFT
18.01.2019 CARITAS ETTLINGEN, MIDDELKERKERSTR. 4 UND STADTRAUM

LEERSTELLE 76

Foto: Arno Kohlem

Ein Haus ist noch kein Zuhause, sagt das Sprichwort. Viele Menschen, die in Deutschland leben – ob schon immer, seit längerer Zeit oder erst seit Kurzem – sehen sich vor der Herausforderung, sich ein neues Zuhause zu gestalten. Was bedeutet dieser Begriff in Zeiten des Umbruchs, des Neuankommens, der Gentrifizierung und der ständigen Mobilität? Was wünschen wir uns von einem Wohnraum, wie muss dieser aussehen, damit wir ihn unser Zuhause nennen und: wie ist unsere Idee von einem idealen Zuhause durch unsere kulturellen Einflüsse geprägt oder bestimmt?

LEERSTELLE 76 ist eine Inszenierung mit den Menschen Ettlingens. Die Kooperation zwischen der Caritas Ettlingen und dem STAATSTHEATER KARLSRUHE setzt sich zum Ziel, die Bewohner*innen Ettlingens und Umgebung kennenzulernen und mit diesen auf Entdeckungsreise zu gehen. Durch existierende Wohnräume und leerstehende Gebäude, durch Wunschvorstellungen und Realität, durch Anträge auf Wohngeld und Sprachbarrieren.

VON & MIT Ameen Alia, Adham Almohammad, Dagmar Berberich, Francesca Califano, Taqi Hussaini, Lisa Lechner, Houda Mäge, Dimitri Ududenko KÜNSTLERISCHE LEITUNG Sarah StührenbergSarah Johanna Steinfelder SOUNDDESIGN Magnus Sauer VIDEO Dimitri Ududenko, Sarah Stührenberg, Sarah Johanna Steinfelder KOSTÜME Siba Feiz-Marzoughi 


Voranmeldung unter volkstheater@staatstheater.karlsruhe.de

In Kooperation mit

              


Unterstützt vom Kultur- und Sportamt der Stadt Ettlingen 

Navigation einblenden