Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

4. KAMMERKONZERT

Werke von Mendelssohn-Bartholdy, Turina & Brahms

Dauer: 2h 00, 1 Pause 

02.06.2019 KLEINES HAUS

4. KAMMERKONZERT

Foto: Felix Grünschloß

Felix Mendelssohn-Bartholdy Klavierquartett Nr. 1 in c-Moll
op. 1
Joaquin Turina Klavierquartett a-Moll op. 67
Johannes Brahms Klavierquartett Nr. 1 in g-Moll op. 25

Dreimal Klavierquartett: Die erste Entwicklungsphase des jungen Felix Mendelssohn-Bartholdy ist entscheidend mitgeprägt durch seine Kammermusikwerke. Das Klavierquartett Nr. 1 in c-Moll op. 1 schrieb er mit gerade einmal 13 Jahren. Eine überzeugende Synthese aus andalusischem Kolorit und klassisch-zyklischer Form ist dem spanischen Komponisten Joaquín Turina mit seinem Klavierquartett in a-Moll op. 67 gelungen. Das bis heute beliebteste der drei aus der Feder Johannes Brahms stammenden Klavierquartette Nr. 1 in g-Moll op. 25 bildet mit seinen herrlichen Soli für Violine und Bratsche den Abschluss des Konzertabends.

Miho Uchida Klavier
Claudia von Kopp-Ostrowski Violine
Christoph Klein Viola
Benjamin Groocock Violoncello


>> weiter zur KONZERT-ÜBERSICHT

Navigation einblenden