Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

HOW TO DATE A FEMINIST

Komödie von Samantha Ellis

DEUTSCHSPRACHIGE ERSTAUFFÜHRUNG

Dauer: 1h 30

ÖFFENTLICHE PROBE
14.12.2018 STUDIO
PREMIERE
15.12.2018 STUDIO

HOW TO DATE A FEMINIST

Foto: Felix Grünschloß

Kann der Mann der Zukunft ein Feminist sein? Und wie geht Frau damit um? Kate mag Lippenstift, Cupcakes und richtig harte Männer. Steve, ihr neuer Freund, sieht die Ehe kritisch als patriarchalische Institution. Bei seinem Heiratsantrag liefert er die theoretischen Ausführungen, weshalb er das so sieht, gleich mit. Gibt es eine Chance für die Journalistin und den Bäcker, die in vollkommen unterschiedlichen Welten groß geworden sind? Wie geht man damit um, wenn der Vater den Partner für ein Weichei hält und die Mutter die Partnerin für unemanzipiert? Kate und Steve machen sich auf den Weg, mal gemeinsam, mal getrennt, und am Ende vielleicht mit Happy End. Die erfrischend moderne Komödie ist geschrieben für zwei Darsteller, die sechs Figuren in rasantem Wechsel spielen.

Samantha Ellis, die britische Autorin, steht für messerscharfe Dialoge und unterhaltsame Momentaufnahmen. In How to date a feminist spielt sie geschickt mit geschlechterspezifischen Klischees und den Theorien des Feminismus. Regie führt Jenny Regnet, die nach ihrer Inszenierung von Es sagt mir nichts, das sogenannte Draußen von Sibylle Berg am Nationaltheater Mannheim und mehreren erfolgreichen szenischen Einrichtungen der Reihe Das neue Stück erstmals eine abendfüllende Produktion in Karlsruhe auf die Bühne bringt.

REGIE Jenny Regnet BÜHNE Anne Horny KOSTÜME Jamil Sumiri DRAMATURGIE Sonja WinkelNele Lindemann

>> weiter zur SCHAUSPIEL-ÜBERSICHT

Navigation einblenden