Zur mobilen Version Suche Suche

Navigation einblenden

DAS SCHLAUE FÜCHSLEIN

Oper von Leoš Janáček

Libretto vom Komponisten nach Rudolf Těsnohlídeks Abenteuer des Füchsleins Schlaukopf
Eine Produktion des Cleveland Orchestra in Kooperation mit dem STAATSTHEATER
In deutscher Sprache mit deutschen & englischen Übertiteln
Ab 10 Jahren 

Dauer: ca. 1h 45

SONNTAG VOR DER PREMIERE
02.12.2018 UNTERES FOYER
A-PREMIERE
16.12.2018 GROSSES HAUS
B-PREMIERE
20.12.2018 GROSSES HAUS
ZUM LETZTEN MAL IN DIESER SPIELZEIT
23.06.2019 GROSSES HAUS

DAS SCHLAUE FÜCHSLEIN

Foto: Felix Grünschloß

Eine Liebe aus einer anderen Welt: Die Reihe der unsterblichen Paare auf der Opernbühne ist um ein weiteres zu ergänzen – Füchsin Schlaukopf und ihren Fuchs. Die Tierfabel begleitet die Titelheldin in einem herzzerreißenden Bilderbogen. Am Ende steht der ewige Kreislauf der Natur als Gegensatz zu einem stets nach vorne gerichteten Zukunftsstreben. Das ist zum Lachen und zum Weinen zugleich und die weise, farbige Musik zielt direkt auf
das Herz. Janáčeks Werk als aufwändiger Animationsfilm, kombiniert mit lebenden Akteur*innen auf der Opernbühne, verweist auf den Comicstrip, der den Komponisten 1920 zu seinem Werk anregte – ein unterhaltsamer Opernabend für die ganze Familie. Das schlaue Füchslein ist Yuval Sharons dritte Arbeit am STAATSTHEATER nach Doctor Atomic und Die Walküre. Der Träger des Götz-Friedrich-Preises wird 2018 Lohengrin bei den Bayreuther Festspielen inszenieren.

„Die szenisch fantasievolle und technisch hochmoderne Umsetzung, die in den USA bereits gefeiert wurde, bietet eine Portion optischer Frische, die man sich von manchen großen Opernhäusern nur wünschen kann.“ Wiener Zeitung

MUSIKALISCHE LEITUNG Justin Brown REGIE Yuval Sharon EINSTUDIERUNG Casey Kringlen ANIMATION Walter Robot Studios – Bill Barminski & Christopher Louie PROJEKTIONEN & LICHT Jason H. Thompson BÜHNE  Manuel Kolip KOSTÜME Ann Closs-Farley CHOR Ulrich Wagner DRAMATURGIE Boris Kehrmann THEATERPÄDA-GOGIK Anna Müller

 


                        


>> weiter zur OPERN-ÜBERSICHT

Navigation einblenden