Zur mobilen Version

Navigation einblenden

PÁTRIA ESTRANGEIRA / FREMDE HEIMAT

Helmut Strack schrieb am 01.10.2018:

Ein eindrucksvolles, bewegendes Theaterstück, gespielt mit großem Engagement! Besonders beeindruckend war die Authentizität der Schauspielerinnen und Schauspieler. Die politische Botschaft trifft den Kern der Debatte um Migration, Asyl und Einwanderung und verdeutlicht, wei viel an latentem oder offenem Rassismus den derzeitigen Diskurs in der Bundesrepublik vegiftet - und wieviel Unsinn dabei "verzapft" wird. Das Stück hat es verdient, noch möglichst oft, evtl. auch für Schulen, aufgeführt zu werden. Dies gilt auch für die Gewinn bringende brasilianisch-deutsche Kooperation.

Lars Kajuiter schrieb am 30.09.2018:

In einem Wort großartig. Dieses Stück dürfte man Fachleuten zeigen als DAS Vorbild autobiografischen Theaters. In drei Stunden (Einführung und Nachgespräch mitgerechnet) hat man so viel lernen können über ein mir vorher unbekanntes Thema, während man auch unterhalten und berührt wurde, dass ich mich nicht vorstellen kann dass diese Vorstellung nicht irgendwie irgendwo wiederaufgenommen wird. Hoffentlich auch nochmal in der Nähe von Karlsruhe!

Navigation einblenden