Zur mobilen Version

Navigation einblenden

Marta Górnicka

Marta Górnicka ist Regisseurin und Sängerin. Mit Unterstützung des Warschauer Theaterinstituts gründete sie den »Chor der Frauen«. Die erste Inszenierung Hier spricht der Chor hatte 2010 in Warschau Premiere. Ihre Inszenierungen Magnificat und Requiemachine wurden u. a. im Rahmen des europäischen Festivals Foreign Affairs in Berlin (2014), beim SPRING Performing Arts Festival in den Niederlanden, beim Festival PREMIÈRES in Strasbourg sowie beim Mess Festival in Sarajewo gezeigt. Magnificat wurde mehrfach ausgezeichnet und gewann den Ersten Preis bei Fast Forward - Europäisches Festival für junge Regie am Staatstheater Braunschweig, wo Górnicka anschließend ihren ersten Chorabend auf deutscher Sprache realisierte: M(other) Courage. 2017 feierte Marta Górnickas Stück Hymne an die Liebe Deutschlandpremiere am Maxim Gorki Theater. Am 3. Oktober 2018 brachte sie das Grundgesetz in einem von ihr bearbeiteten Libretto vor dem Brandenburger Tor, mit einem Chor von 50 professionellen und nichtprofessionellen Schauspieler*innen aus den unterschiedlichen Spektren der Zivilgesellschaft zur Aufführung.

Navigation einblenden