Zur mobilen Version

Navigation einblenden

Mirah Laline

Mirah Laline

Foto: Maî Yandara

Mirah Laline wurde 1988 in Belém in Nordbrasilien geboren. Sie studierte Regie an der Bundesuniversität in Porto Alegre und schloß 2013 mit dem Essay „Theater als ein poetischer Guerilla-Kampf“ und dem Straßentheater „Transpiro!“ ab. 2012-15 war sie Performerin bei der Karneval-Gruppe BLOCO DA LAJE. 2011 gründete sie die Gruppe ATO cia.cênica und inszenierte Der Hässliche von Marius von Mayenburg und die brasilianische Erstaufführung von Sasha Marianna Salzmanns Muttersprache Mameloschn. Mit der Gruppe CERCO inszenierte sie das Straßentheaterstück für Kinder Puli-pulá. Ein Stipendium des DAAD führte sie 2015 in den Studiengang Regie der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin, wo sie mittlerweile lebt. 2018 inszenierte sie im ehemaligen Frauengefängnis Lichterfelde die Performance Putch!Halleluja! über den Putsch gegen die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff.

Navigation einblenden