Zur mobilen Version

Navigation einblenden

Bregje van Balen

Bregje van Balen

Foto: privat

Bregje van Balen wurde 1971 im niederländischen Haarlem geboren und absolvierte ihre Tanzausbildung an der Nationale Ballet Academie in Amsterdam. 18 Jahre lang war sie Mitglied des Nederlands Dans Theater (NDT) I und II. Noch als Tänzerin begann sie ihre zweite Karriere als Kostümbildnerin und nutzte hierfür ihr Wissen und ihre Erfahrungen als Tänzerin, um mit der Wahl der Stoffe und der Schnitte die Bewegungen unterstreichen und herausstellen zu können. 1995 entwarf sie ihre ersten Kostüme für den jährlichen NDT-Workshop und kleine Tanzprojekte. Nach Beendigung ihrer Bühnenlaufbahn studierte sie Kostümbild an der Baruch Mode Academie in den Niederlanden. In Folge wurde sie an zahlreiche Theater in Europa eingeladen, um Kostümbilder für Oper, Tanz und Schauspiel zu gestalten, u. a. an das Nederlands Dans Theater (NDT) I und II, das Norwegische Nationalballett, Compañía Nacional de Danza Madrid, Göteborgsoperan, Malmö Stadsteater, Hålogoland Teater, Trøndelag Teater, Hamburg Ballett, Introdans, Györi Balett, Ballett des Südböhmischen Theaters in Tschechien, Royal Swedish Ballet, Royal Danish Ballet, Icelandic Dancetheatre, Opéra de Lyon, Puschkin-Theater Moskau, Staatstheater Mainz, Gärtnerplatztheater München, Aalto Theater Essen, Nationaltheater Mannheim, Alvin Ailey Dance Theater, Bolschoi-Theater Moskau und Stanislavsky-Theater Moskau. Sie arbeitete zudem mit Choreografen zusammen wie Patrick Delcroix, Jérôme Meyer & Isabelle Chaffaud, Cora Bos-Kroese, Wubkje Kuindersma, François Chirpaz & Kristen Cere, Jorma Elo, Medhi Walerski, Gustavo Ramírez Sansano, Kaloyan Boyadjiev, Garrett Smith, Hege Haagenrud, Johan Inger, Attila Egerházi, Lukas Timulak, Jo Strømgren, Alexander Ekman und Cathy Marston. Ihre Kostüme für Thiago Bordins Uraufführung im April 2019 sind ihre erste Arbeit für das STAATSBALLETT.

Navigation einblenden