Zur mobilen Version

Navigation einblenden

Anna Gesa-Raija Lappe

Anna Gesa-Raija Lappe

Anna Gesa-Raija Lappe wurde 1991 in Hamburg geboren und beendete 2017 ihre Schauspielausbildung an der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg. Bisherige Arbeiten verbinden sie mit Regisseur*innen wie Christiane Pohle, Anne Habermehl, Anna-Elisabeth Frick, Robert Borgmann, Béla Tarr und Sandra Strunz. 2012 gründete sie mit Annika Schäfer das Kollektiv „komos A“, es folgten Gastauftritte in Berlin, Hannover und Stuttgart. Für ihre Rolle in Die Unerhörte in der Regie von Anna-Elisabeth Frick, die 2016 den Preis des Körber Studio Junge Regie gewann, wurde sie in „Theater heute“ als Nachwuchsschauspielerin des Jahres nominiert. Zuletzt stand sie am Schauspiel Stuttgart in Der Kirschgarten in der Regie von Robert Borgmann auf der Bühne. Darüber hinaus drehte sie für mehrere Film- und Fernsehproduktionen, u. a. ARD Tatort und war für den Südwestrundfunk als Sprecherin tätig. Seit der Spielzeit 2018/19 ist Anna Gesa-Raija Lappe festes Ensemblemitglied am STAATSTHEATER und in der Rolle der Ellida in Nora, Hedda und ihre Schwestern, in Der stärkste Mann der Welt und Bambi oder eine Suche zu sehen.

Navigation einblenden