Zur mobilen Version Suche Suche

 

NEWS

DIE WÜRDE DES MENSCHEN IST UNANTASTBAR

Generalintendant Peter Spuhler, Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup - Foto: Arno Kohlem

Enthüllung des Verfassungsgrundsatzes "Die Würde des Menschen ist unantastbar" an der Fassade des STAATSTHEATERS zum Start der Wochen gegen Rassismus am 15.3. 

"Die Würde des Menschen ist unantastbar" – „Dieses „Supergrundrecht“ ist aktueller denn je, weil viele Kräfte unsere Werte in Frage stellen.

Dafür steht auch das STAATSTHEATER KARLSRUHE: Wir sind ein offenes Haus für eine offene Gesellschaft. Wir stehen für Weltoffenheit, Respekt und Toleranz, Freiheit, Gleichheit, und Gleichberechtigung aller Menschen mit dem obersten Ziel: Bewahrung und Verteidigung der menschlichen Werte“, begrüßte Generalintendant Peter Spuhler die Gäste auf dem HERMANN-LEVI-PLATZ. 

Am 15.3 um 18.30 Uhr wurde der Artikel 1 des Grundgesetztes als dauerhafte, große Inschrift an der Fassade des STAATSTHEATERS enthüllt. Das STAATSTHEATER KARLSRUHE startete mit dieser Aktion in die diesjährigen Karlsruher Wochen gegen Rassismus vom 15. bis 31.3. Diese wurden direkt im Anschluss um 19.30 Uhr im Bürgersaal des Rathauses eröffnet.

Oberbürgermeister Frank Mentrup wünschte sich, dass: „Viele Menschen dieses Banner lesen und sich dann damit auseinandersetzen und in ganz positiver Weise berührt, aber auch in ihrem Denken und ihrem Tun angesprochen fühlen.“
Auch dieses Jahr ist das STAATSTHEATER mit zahlreichen Vorstellungen bei den Karlsruher Wochen gegen Rassismus beteiligt und stellt in anschließenden Publikumsgesprächen seine Produktionen zur Diskussion.

Eine Übersicht über unsere Veranstaltungen im Rahmen der 6. Karlsruher Wochen gegen Rassismus finden Sie unter: www.wochen-gegen-rassismus-karlsruhe.de oder hier.

Navigation einblenden